AYURVEDA – Ausbildung

Sangam – Indian Summer Academy 2018

Professionelle Ayurveda-Intensiv-Ausbildungen

Die Ausbildung ist in 3 Module unterteilt, um eine individuelle Auswahl des Seminarinhalts zu ermöglichen.

Geleitet von Hildegard Geiger (Schulleitung)

und Sandra Krust

 

1. Modul – Dauer 5 Tage: Ayurvedischer Massage-Therapeut
2. Modul – Dauer 3 Tage: Ayurvedische Schönheitspflege
3. Modul – Dauer 1 Tag: Ayurvedische Ernährung und Lebensweise zum Wohlfühlen

1. Modul: Ayurvedischer Massage-Therapeut

Dozentin: Hildegard Geiger (Schulleitung)

Ausbildungsinhalte:

Theorie:
  • Grundlagenwissen / Philosophie des Ayurveda
  • Tridoshalehre / Konstitutionsbestimmungen
  • Indikationen: Kizhi (Stempel) / Kadhivasti (Ölring)
  • Marmapunkte / Nadis (Energiepunkte / Energiebahnen)
  • Ölkunde (Herstellung und Wirkung)
  • Kräuter und Rasayanas
  • Behandlungskonzepte
Praxis:
  • Kalarimassage / südindische Spezialmassage (Ganzkörpermassage)
  • Rückenmassage / Thalodal (Sportmassage)
  • Padabhyanga (Fußmassage) + Anwendung der Kaashschale
  • Rückentherapie nach dem Marmapunktesystem (Energiepunkte)
  • Eladi Kizhi (Kräuterstempel)
  • Kadhivasti (äußere Ölanwendung)
  • Garshan / Massage mit Seidenhandschuh
  • Udvartana / Pulvermassage
Dauer: 5 Tage, jeweils von 9:00 Uhr – 18:00 Uhr
Termin: Mittwoch – Sonntag, 20.-24.06.2018
Kosten: 950,00 Euro

Nach einer Prüfung in Theorie und Praxis erhalten Sie ein Zertifikat als

Ayurveda Massage-Therapeutin

von der Akademie für Ganzheitliche Kosmetik München mit allen Ausbildungsinhalten und
ein indisches

Certificate of Merit

über Ihre erfolgreiche Qualifikation.

 


 

2. Modul: Ayurvedische Schönheitspflege

 Dozentin: Hildegard Geiger (Schulleitung)

Ausbildungsinhalte:

1. Theorie:
  • Grundlagenwissen / Philosophie des Ayurveda
  • Konstitutionslehre / Doshas auf das Hautbild bezogen
  • ayurvedische Hautanamnese
  • Wirkstoffkunde / Rasayanas
2. Praxis:
  • Mukabhyanga – ayurvedische Kopf-, Gesichts- und Nackenmassage mit kleinem Stirnguss
  • Shiroabhyanga – ayurvedische Kopf- und Nackenmassage im Sitzen mit Anwendung von Pinda Sweda (Zitronenstempel)
  • Padabhyanga – ayurvedische Beinmassage mit Salz/Öl-Peeling
  • Herstellung und Anwendung von Lepas (Packungen) für Gesicht und Rücken
Dauer: 3 Tage, jeweils von 9:00 Uhr – 18:00 Uhr
Termin: Donnerstag – Samstag, 05.-07.07.2018
Kosten: 495,00 Euro

Sie erhalten ein Zertifikat als

Ayurvedische Schönheitspflegerin nach altindischer Art

mit allen Seminarinhalten.

 


3. Modul: Ayurvedische Ernährung und Lebensweise zum Wohlfühlen

 Dozentin: Sandra Krust

 „Du bist was Du isst“ – das ist weit mehr als „nur“ ein Sprichwort. Denn was wir täglich zu uns nehmen, prägt nicht nur unseren Körper, sondern auch Seele und Psyche. Die innere Haltung komplettiert das Ganze. Sandra Krust zeigt, wie wir mit ayurvedischer Ernährung gesund und energievoll durchs Leben gehen können.

 

Ausbildungsinhalte:

Dauer: 1 Tag, von 9:00 Uhr – 17:00 Uhr
Kursgebühr: 175,00 Euro
Termin: Sonntag, 08.07.2018

 


UNSER ANGEBOT:

Wer die Ayurveda-Seminare AYURVEDISCHE SCHÖNHEITSPFLEGE (Kosten: 495,00 Euro) und AYURVEDISCHE ERNÄHRUNG UND LEBENSWEISE ZUM WOHLFÜHLEN (Kosten: 175,00 Euro) zusammen bucht, erhält einen Nachlass von 30 Euro, zahlt also statt 670 nur 640 Euro!

 

TIPP:
Unsere Aus- und Fortbildungen werden mit einer Bildungsprämie bis zu 500,00 Euro staatlich gefördert – wir informieren Sie gerne.


Das war die AYURVEDIC INDIAN SUMMER ACADEMY 2016

Bereits das sechste Mal in Folge hieß es am 15. Juni in der Akademie für ganzheitliche Kosmetik: „Auf geht’s zur Ausbildung zum Ayurvedischen Massagetherapeuten“!
Deutlichster Unterschied zu den Ausbildungen all die Jahre zuvor: Der indische Wettergott hatte offenbar mit einem späteren Startschuss gerechnet und nicht die gewohnt heißen Temperaturen „eingeschaltet“. Was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat: Zum einen sorgte der Feuereifer, mit dem alle mitmachten, für mindestens 10 Grad höhere Raumtemperaturen, und die vorsorglich bereitgestellten Heizdecken auf den Massageliegen garantierten, dass niemand frieren musste.
Und so hieß es einmal mehr gut aufpassen: Von der Geschichte und Definition von Ayurveda über die Doshas bis hin zu Garshan und Udvartana gab es eine ganze Menge zu lernen und einzuüben. Und wie sie alle mitmachten! Sechs hoch motivierte Ayurveda-Elevinnen ließen sich unter der ebenso fachkundigen wie einfühlsamen Anleitung von Hildegard Geiger in die Kunst der ayurvedischen Massagetherapien einweisen. Zwischenzeitlich war auch der Wettergott erwacht und sorgte für mehr Sonnenschein, den alle Teilnehmerinnen auch innerlich spürten, als sie zum Abschluss freudestrahlend ihre Zertifikate in Empfang nehmen durften.
Selbstredend geht natürlich auch nächstes Jahr wieder eine „AYURVEDIC INDIAN SUMMER ACADEMY“ über die Bühne, ganz egal was die Wettergötter davon halten. Termine und Details oben auf dieser Seite.

 

Das war die AYURVEDIC INDIAN SUMMER ACADEMY 2015

Schon wieder war ein Jahr herum und einmal mehr ging unsere Ayurveda Summer Academy über die Bühne – bereits zum fünften Mal, also auf alle Fälle ein kleines Jubiläum!

Ich genieße es jedes Jahr aufs Neue, in die Welt des Ayurveda und der wunderbaren Öle einzutauchen. Und immer wieder bin ich meinem Team an Ayurveda-Experten aus Kerala – dem wunderbaren Masseur Deeleep, Dr. Kameraj und all den anderen – dankbar, dass sie mir den Zugang zu einem entspannt praktizierten Ayurveda vermittelt haben.
Diesem Motto gemäß widmeten wir uns den Anwendungen, „tauchten“ ins Öl, in indische Weisheiten und uraltes Wissen und ließen uns alle davon begeistern.
Und wie es sich für ein Jubiläum gehört, war uns auch der Wettergott einmal mehr gnädig und schickte uns nahezu indische Temperaturen. So konnten wir auch die Übergabe der Zertifikate mit obligatorischem Abschluss-Drink auf der Terrasse bei goldenem Sonnenschein gebührend feiern.

Ich wünsche allen Teilnehmerinnen genauso viel Freude an den ayurvedischen Behandlungen wie ich sie nun seit über zehn Jahren immer wieder aufs Neue genieße. Viel Erfolg mit eurem neuen Wissen und Können!
Eure Hildegard Geiger

 

Das war die SANGAM – INDIAN SUMMER ACADEMY 2014

Unsere Ausbildung zur Ayurveda-Massage-Therapeutin stand dieses Jahr unter einem ganz besonderen Stern: Wir alle genossen es sehr, Sandra Krust, unsere Ayurveda-Expertin und „Kräuterhexe“ in unserer Mitte zu haben. So konnten wir auch gleich das von ihr in liebevoller Hand-„Rührerei“ hergestellte, ayurvedische Gesichtsöl anwenden. Es hat uns alle, vor allem aber unsere Haut nachhaltig begeistert!
Einmal mehr haben wir wieder fleißig geölt, es wurden Beutelchen gebunden und gekocht, Teigringe fabriziert und Pulver aufgestreut. Tag für Tag entspannte sich die Gruppe zusehends, alle fühlten sich ganz offensichtlich immer wohler – trotz all des Neuen, das eingeübt und gelernt werden musste.
So taten sich einige Begriffe aus dem Sanskrit, dem Ayurveda-„Latein“, ein wenig schwer, sich in die richtigen, kleinen grauen Zellen einzunisten. Karin fand schließlich die geniale Lösung, sich in dem Durcheinander der gar nicht so leichten Ausdrücke zurecht zu finden – sie fasste „Pratiloma“ und „Anuloma“ kurz und bündig zu „Bratislawa“ zusammen, was wir alle dankbar als Motto für die fröhliche und lehrreiche Zeit mitnahmen.
Habt auch weiterhin viel Freude und Erfolg mit den erlernten ayurvedischen Behandlungen!
Eure Hildegard Geiger

 

Das war die SANGAM – INDIAN SUMMER ACADEMY 2013

sangam_indian_summer_academy_2013Alle Jahre wieder macht es mir Riesenspaß, meine Kenntnisse und Erfahrungen aus Indien an meine Schülerinnen weiter zu geben. Dieses Jahr brachten alle Teilnehmerinnen schon eine Menge Vorkenntnisse mit. Deswegen gestalteten wir Ablauf und Inhalt ganz individuell. Wir genossen die Hitze, das Öl, die tolle Teamarbeit und die Lust am Massieren.
Wie schon die Jahre zuvor, bescherten uns Shiva und seine Gefährten auch dieses Mal wieder indische Wetterverhältnisse.
Eigentlich musste keiner frieren, aber für unsere Vata-Dame kam trotzdem die Massageliegen-Heizung zum Einsatz! Die restlichen Damen brachten wir mit unserer Garshan-Massage auf sommerliche Temperaturen.
Wer immer noch nicht genug hatte, dem brach spätestens bei unserem mittäglichen Vegetable-Masala mit Chili der Schweiß aus sämtlichen Poren.
Zum Schluss konnten alle mit einem großen Koffer an Erfahrungen und neu Erlerntem wieder nach Hause abreisen.
Dass ihr, dort angekommen, euer neues Können gleich in die Praxis umsetzen könnt und viel Freude daran habt, das wünsche ich euch von ganzem Herzen.
Es hat mir sehr viel Freude gemacht, mit euch zusammen zu arbeiten!
„Gut Öl!“
Eure Hildegard Geiger

 

Das war die SANGAM – INDIAN SUMMER ACADEMY 2012

sangam_indian_summer_academy_2012Auch dieses Mal hatte uns der Wettergott an allen Ausbildungstagen wahrhaft „indische Temperaturen“ beschert. Wir schwitzten und genossen es, im warmen Öl zu schwelgen. Besonders die Synchron-Abhyanga fand großen Anklang. Noch Stunden später im Biergarten summten alle völlig entspannt die Mantras vor sich hin.
Auch Nina Grünwald, unsere Dozentin für ayurvedische Ernährung und Lebensweise, für reduzierende Behandlungen wie Garshan, Udvartana und Pinda Sweda, hatte gute Arbeit geleistet. Alle Seminarteilnehmerinnen konnten aus diesem Unterricht jede Menge Denkanstöße mit in ihr Alltagsleben nehmen.
Zum Schluss gab’s indische und deutsche Zertifikate und ausreichend Gründe, fröhlich zu feiern – allerdings mit einer kleinen Träne in diversen Augenwinkeln: Schließlich bedeutete das auch voneinander Abschied nehmen zu müssen …
Ich wünsche euch allen viel Spaß und Erfolg mit eurem neuen Wissen und den wunderbaren Behandlungen aus dem Ayurveda Keralas in Südindien!
Namasthe!
Eure  Hildegard Geiger

 

Das war die SANGAM – INDIAN SUMMER ACADEMY 2011

summer_academy_2011Die Ausbildung zur Ayurveda-Massage-Therapeutin unter der Leitung von Hildegard Geiger war eine wunderbare Zeit. Wir hatten viel Freude und Erfolg beim Üben und Lernen. Zwischendurch fühlten sich die Teilnehmerinnen zwar ein wenig wie Ölsardinen, wurden im Laufe der Zeit aber immer schöner, schlanker, jünger und entspannter!
Äußerst engagiert und mit viel Elan führte uns unsere Dozentin und Ayurveda-Therapeutin Nina Grünwald in die Marmatherapie, die ayurvedische Ernährung und alle reduzierenden Behandlungen wie Garshan, Udvartana und Pinda sweda ein. Besonders genossen wurden die Synchronmassage und die ayurvedische Schönheitsbehandlung mit Massage (Mukabhyanga) und Packung (Lepa).
Am letzten Tag nahmen alle voller Stolz ihr indisches und ihr deutsches Zertifikat entgegen – Grund genug, auf dieses Ereignis wir mit einem „Hugo“ anzustoßen und die Teilnehmerinnen zu beglückwünschen. Die hatten übrigens alle ganz hervorragend abgeschnitten und beeindruckend unter Beweis gestellt, was sie im Kurs alles gelernt hatten.
Euch allen wünsche ich viele begeisterte Kunden und viel Freude an euren künftigen ayurvedischen Behandlungen!
Eure Hildegard Geiger

hildegard[at]geigerakademie.de

Tel: (089) 38 53 55 93

Auwiesenweg 12a | 80939 München